Andere

5 Tipps für die Planung eines Studios

5 Tipps für die Planung eines Studios


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Tipp 1: Markieren Sie die Leerzeichen

Die größte Herausforderung, wenn Sie wollen ein Studio einrichten bleibt die Abgrenzung der verschiedenen Lebensräume. In der Tat, um nicht den Eindruck zu erwecken, immer im selben Raum zu sein, kann es sinnvoll sein, kleine Tricks zu finden, um eine bestimmte Tag- und Nachtecke zu genießen, selbst in der Miniaturversion! Das Ziel, ein Atelier nach den Regeln der Kunst zu gestalten, besteht daher darin, durch einfache, aber effektive Dekorationstipps Trennungen zwischen den verschiedenen Räumen zu schaffen, wie zum Beispiel:

  • Regale als Trennwand,
  • Hübsche Vorhänge, um den Schlafbereich zu isolieren,
  • Oder noch besser, ein Schiebedach.

Die Hauptsache ist, Transparenz zu bewahren, um das Sichtfeld freizugeben und den Raum zum Atmen zu bringen.

Tipp 2: Wählen Sie modulare Möbel

Die Einrichtung eines Studios kann manchmal wie ein Teil von Tetris aussehen! Um das Beste zu tun, ist es die Idee, den Raum auf praktische Weise zu gestalten, ohne sich den nötigen Komfort zu nehmen. Vergessen Sie also automatisch die imposanten Möbel, um modulare Möbel zu bevorzugen, 2 in 1 oder sogar 3 in 1: Esstisch-Schreibtisch, Bibliothek-Trennwand-Bar, Schlafsofa usw. In einem Studio geht nichts verloren, alles verwandelt sich! So wird ein Stauraum zum Couchtisch, wenn er mit Rollen versehen ist, die Sofakissen dienen auch als zusätzliche Sitze und der Schubladenblock spielt perfekt die Rolle des Nachttisches! Zögern Sie nicht, Ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen ...
 



Tipp 3: Sparsam dekorieren

Der schwierigste Teil bei der Ausstattung eines Studios besteht darin, seine dekorative Begeisterung einzudämmen! Selbst wenn Sie sich auf 30 m² wie zu Hause fühlen möchten, sollten Sie nicht all Ihre Lieblingsstücke hervorheben, Ihre Wände in eine Kunstgalerie verwandeln oder die Teppiche als gemütliche Sitzecke verwenden . Denken Sie daran, dass Sie beim Einrichten Ihres Studios immer auf den Raum achten müssen. Je weniger Sie haben, desto mehr müssen Sie ihn erhalten. Vermeiden Sie also eine Überlastung des Dekors, wählen Sie einfach einige schöne Objekte und einige starke dekorative Teile aus: Ihr Zimmer wird atmen und Sie werden sich genauso gut fühlen!


Tipp 4: Bringen Sie Licht

Wenn es notwendig ist, die Ansammlung von Dekorationsgegenständen zu vermeiden, um ein Studio einzurichten, wird jedoch besonders empfohlen, die Lichtpunkte zu multiplizieren. Entscheiden Sie sich für elegante Lampen, vorzugsweise zum Aufhängen oder Aufstellen, um Platzverluste zu vermeiden. Nichts wie eine Lichtgirlande, die das Wohnzimmer beleuchtet und eine warme Atmosphäre schafft! Denken Sie auch an Spiegel, um Ihr Studio tagsüber zu beleuchten und den Raum geschickt zu vergrößern. Um den Raum optisch zu vergrößern und zum Atmen zu bringen, bevorzugen Sie immer helle Möbel und Bettwäsche.


Tipp Nr. 5: Clever lagern

Wenn Sie nur 20 m2 zum Leben, Essen und Schlafen zur Verfügung haben, ist es besser, ein Meister der Lagerkunst zu werden! Sie müssen kein Fan von Marie Kondo sein, um zu wissen, dass Sie durch regelmäßiges Sortieren Ihrer Habseligkeiten Platz schaffen können. Die kleine Fläche eines Studios eignet sich nicht für die Anhäufung von Gegenständen (oder Möbeln) und erfordert dennoch praktische und zahlreiche Stauräume. Ideal sind die Einbauschränke, in denen Sie vom Boden bis zur Decke alles aufbewahren können, was Sie möchten. Ansonsten machen Wandregale und Kleiderschränke ihre Arbeit auch sehr gut, ohne die vielen Ecken zu vergessen, die optimiert werden müssen: die Bettdecken, die Türabdeckungen oder sogar die Ecken des Raumes!