Informationen

Vorher / Nachher: ​​eine 70 m² große Terrasse umgebaut!

Vorher / Nachher: ​​eine 70 m² große Terrasse umgebaut!


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Um ihr Dach in eine idyllische Terrasse zu verwandeln, haben die Eigentümer dieser Wohnung in Montreuil den Landschaftsarchitekten Jean-Michel Martin beauftragt. Da sich das Dach im Miteigentum befindet, wurde ein Teil der Arbeiten gemeinsam ausgeführt (Sicherung und Installation von Geländern). Das Projekt wurde dann in drei Phasen durchgeführt. Zunächst die Rohbauarbeiten mit der Schaffung eines direkten Zugangs über eine Treppe und eine Kabine. Dann das Verlegen des Bodens und das Abdecken der Wände. Schließlich wurde die Terrasse bepflanzt und dekoriert, um eine wahre Oase der Ruhe zu werden.

Die Kabine

Die Wohnung befindet sich unterhalb der Terrasse, wir haben eine Wendeltreppe installiert, um direkt darauf zuzugreifen. Um diesen Zugang zu schützen, hat der Landschaftsgärtner die alten lokalen Hebemaschinen komplett umgebaut. Vollverglast schränkt die neue Verlängerung den Raum nicht ein. Das Glasdach fügt sich perfekt in die Einrichtung ein, indem es der Terrasse einen Werkstatt-Touch verleiht.

Vor



Nach





Der Boden und die Wände

Der Holzfußboden der Terrasse wurde aus thermomodifiziertem Kiefernholz hergestellt, wodurch das Holz widerstandsfähig und verrottungssicher wird. Ökologisch funktioniert diese Technik bei verschiedenen Arten und ermöglicht die Verwendung von europäischem Holz anstelle von exotischem Holz. Um den Raum zu sichern und das Gefühl von Schwindel zu verringern, wurden die Geländer mit einer weißen Leinwand bedeckt. Um die angrenzenden Terrassen zu verbergen, wurden Korbgeflechte installiert, die auch Kletterpflanzen tragen und die Terrasse vor Wind schützen.

Vor



Nach





Revegetation

Da die Eigentümer möglichst viel Platz haben wollten, wurden die Pflanzen rund um die Terrasse aufgestellt. Um Holz zu sparen und die Plantagen vor Frost zu schützen, wurden die Mülleimer unter dem Boden von Kieselsteinen umgeben. Die meisten Töpfe sind abgerundet, um sich von den sehr geraden Linien der Terrassenarchitektur abzuheben. In einer Ecke wurde ein Olivenbaum in einem Tablett aus demselben Holz wie die Terrasse gepflanzt.









Das Arbeitsbudget lag ohne Möbel bei rund 30.000 Euro. Die Innenarchitektin und Landschaftsarchitektin Créateurs d'Intérieur ist auch in Lyon, Marseille, Aix-en-Provence, Montpellier, Nîmes, Toulouse und Nantes vertreten.